Mehr Anfragen und Bewerbungen: So geht erfolgreiches Webdesign für Handwerker

Mehr Anfragen und Bewerbungen: So geht erfolgreiches Webdesign für Handwerker

Stell Dir vor, Deine Website ist wie das Schaufenster eines Ladens in der Odenwälder Hauptstraße oder der belebten Bergstraße. Ein Kunde oder potenzieller Bewerber läuft kurz vorbei, wirft einen Blick hinein und entscheidet innerhalb von Sekunden, ob er eintreten möchte. Dieses Schaufenster ist Deine Website. Sie dient nicht nur als Aushängeschild für potenzielle Kunden, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei der Gewinnung von Bewerbern, Praktikanten und Auszubildenden.

Ein gelungenes Webdesign für Handwerker*innen macht den Unterschied, ob ein Kunde oder Bewerber sich für Dein Unternehmen entscheidet oder nicht. Es ist wie eine gut gepflegte Werkstatt – aufgeräumt, einladend und voller Beispiele für Deine herausragende Arbeit, die Du leistest. In diesem Artikel erfährst Du, was beim Webdesign für Handwerker*innen in unserer Region besonders wichtig ist und wie die Website optimal für verschiedene Zielgruppen gestaltet sein sollte.

Webdesign für Handwerker Emig und Strauss

Zielgruppe verstehen: Kunden und Top-Talente mit Deiner Website überzeugen

„Brauche ich wirklich eine Website? Ich habe doch genug Aufträge!“

Viele Handwerker denken vielleicht: „Spezielles Webdesign für Handwerker*innen? Wozu brauche ich das? Ich habe doch schon genug Kundenanfragen und früher ging es auch ohne.“ Diese Haltung ist verständlich, in der heutigen Zeit ist eine professionelle Website für Handwerker*innen allerdings weit mehr als nur ein zusätzliches Nice-to-have. Sie ist ein mächtiges Werkzeug, um nicht nur Kunden zu gewinnen, sondern auch qualifizierte Mitarbeitende, nach denen viele Betriebe händeringend suchen.

Bewerber*innen anziehen durch Einblicke in Dein Unternehmen

Potenzielle Mitarbeitende, Praktikanten und Auszubildende suchen nicht nur einen Job, sondern ein Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen und weiterentwickeln können. Lieferst Du auf Deiner Website Einblicke in Dein Team und Deinen Arbeitsalltag? Persönliche Geschichten und Bilder von gemeinsamen Projekten oder Teamevents können hier Wunder wirken, um zum entscheidenden Schritt der Bewerbung zu motivieren.

Wichtig sind auch klare Informationen über die Vorteile einer Mitarbeit in Deinem Unternehmen, wie z. B. Weiterbildungsmöglichkeiten, Benefits wie ein Job-Rad oder Arbeitszeitreglungen. Nicht zu vergessen: Einfache Online-Bewerbungsmöglichkeiten sind ein absolutes MUSS, damit Interessenten unkompliziert und schnell mit Dir in Kontakt treten können. Wer den Aufwand möglichst gering hält und auf lange Anschreiben oder gar eine E-Mail zur Bewerbung verzichtet, verschafft sich hier einen deutlichen Vorteil. Mit diesen Ansätzen hast Du ein Webdesign für Handwerker*innen, die mehr als nur eine reine digitale Präsenz ist, sondern Dir einen entscheidenden Vorteil im Kampf um gute Fachkräfte verschafft.

starts-blogbeitrag-marketingziele

💡 Bist Du als Arbeitgeber in der Region gut aufgestellt? Finde es heraus: Was Arbeitnehmer*innen im Odenwald wirklich wollen – Exklusive Insights für Unternehmer*innen

👉🏻 Du weißt nicht genau, wie das aussehen soll? Ein gutes Beispiel ist Seite zur Bewerbung der Schreinerei Bellut: https://www.schreinerei-bellut.de/jobs/

Kund*innen überzeugen durch klare Referenzen

Kunden möchten sicher sein, dass Du ihre Projekte zuverlässig und in hoher Qualität umsetzen kannst. Ein modernes und professionelles Webdesign spiegelt die Qualität Deiner Arbeit wider und vermittelt bereits auf den ersten Blick Vertrauen. Nutze Deine Website, um abgeschlossene Projekte zu präsentieren und positive Kundenbewertungen zu teilen. Das wiederum schafft Vertrauen für potenzielle Bewerber.

ℹ️ Ein gutes Webdesign beginnt mit einem starken Fundament: Einem professionellen Logo und einer einheitlichen Corporate Identity (CI). Dein Logo ist das Gesicht Deines Unternehmens und sollte überall präsent sein. Eine stimmige CI sorgt für einen einheitlichen und professionellen Auftritt, was Vertrauen schafft und Wiedererkennung fördert. Denke daran: Ein schlechtes oder inkonsistentes Design kann potenzielle Kunden und Bewerber abschrecken. Mehr dazu, wie Du ein starkes Logo und CI entwickelst, erfährst Du in unserem Blogartikel: Unsere top 5 Tipps für Handwerker Logos

SEO für Handwerker: Mehr Kundenanfragen durch gezielte Optimierung

Was ist SEO eigentlich?

SEO, oder Suchmaschinenoptimierung, ist die Kunst, Deine Website so zu gestalten und zu optimieren, dass sie von Suchmaschinen wie Google besser gefunden wird. Dabei geht es nicht nur um die Wahl der richtigen Schlüsselbegriffe, der sogenannten Keywords, sondern auch um die technische Optimierung Deiner Seite, damit sie für die Suchmaschinen leichter zugänglich ist. Stell Dir SEO wie das Feintuning Deines Autos vor – damit es nicht nur fährt, sondern auch schnell und effizient vorankommt.

👉🏻 Mehr zum Thema SEO findest Du auch hier: SEO Optimierung: Diese Basics muss Deine Webseite 2023 erfüllen!

Die Bedeutung von Unterseiten beim Webdesign für Handwerker*innen

Stell Dir vor, Du betreibst eine Schreinerei und hast Dich auf Treppen fokussiert. Deine Website sollte nicht einfach nur eine große, allgemeine Seite sein, sondern gezielte Unterseiten für jedes Thema abbilden. So kannst Du sicherstellen, dass Deine Website genau dort gefunden wird, wo es drauf ankommt und Du als Treppenbauer nicht unzählige Anfragen für neue Türen oder zum Bodenverlegen bekommst.

💡 Eine gezielte Struktur mit klaren, themenbezogenen Unterseiten hat mehrere Vorteile beim Webdesign für Handwerker*innen:

Bessere Auffindbarkeit durch Suchmaschinen: Suchmaschinen wie Google durchsuchen das Internet nach den besten und relevantesten Inhalten für die Anfragen ihrer Nutzer. Wenn Deine Website klar strukturierte und spezialisierte Unterseiten hat, kann Google diese Seiten besser zuordnen und sie für relevante Suchanfragen höher einstufen. Das ist vor allem im Bereich des Webdesigns für Handwerker*innen sinnvoll.

webseiten-aufbau-schreinerei-bellut

Relevantere Kundenanfragen: Mit spezifischen Unterseiten für Deine verschiedenen Dienstleistungen stellst Du sicher, dass potenzielle Kunden genau die Informationen finden, die sie suchen. Ein Kunde, der nach „Treppenbau im Odenwald“ sucht, wird so direkt auf Deiner Treppenbau-Seite landen und nicht auf einer allgemeinen Seite, die vielleicht Türen und Fenster beschreibt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde tatsächlich eine Anfrage stellt.

Bessere Nutzererfahrung: Wenn Besucher Deiner Website schnell und einfach genau die Informationen finden, die sie suchen, sind sie zufriedener und verweilen länger auf Deiner Seite. Das verbessert nicht nur die Nutzererfahrung, sondern kann auch dazu führen, dass sie Deine Seite weiterempfehlen oder erneut besuchen.

Klare Fokussierung und Professionalisierung: Durch die Erstellung von spezialisierten Unterseiten zeigst Du, dass Du in Deinen Dienstleistungen professionell und fokussiert bist. Das schafft Vertrauen bei potenziellen Kunden und Bewerbern.

ℹ️ In Sachen Suchmaschinenoptimierung ist neben der Webseite der Google Unternehmenseintrag ein entscheidender Faktor, um bei potenziellen Mitarbeitenden einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen und zu gewissen Themen lokal besser gefunden zu werden: Google Unternehmensprofil Boost: Wie Du in nur einem Kaffee-Päuschen mehr Kunden anziehst

Google-Unternehmensprofil

Mehr als nur eine Website: Weitere Funktionen für erfolgreiches Webdesign für Handwerker*innen

Online-Materialanforderung

Ermögliche es Deinen Kunden, benötigtes Material oder Angebote direkt online anzufordern. Ein gutes Webdesign für Handwerker*innen bildet ein einfaches Formular ab, in dem die Kunden ihre gewünschten Materialien auswählen und ihre Kontaktdaten hinterlassen können. Das spart Zeit und macht den Prozess effizienter.

Kontaktanfragen mit spezifischen Kundendaten

Ein spezielles Kontaktformular, das es Kunden ermöglicht, detaillierte Anfragen zu stellen, ist enorm hilfreich. Felder, in denen Kunden Maße, Bilder oder spezifische Anforderungen hochladen können, sparen für alle Seiten Zeit. So erhältst Du bereits im Vorfeld alle wichtigen Informationen und kannst gezielt auf die Anfragen reagieren. Diese Funktion im Webdesign für Handwerker*innen macht Deine Kommunikation effizienter.

Online-Terminvereinbarung

Die Möglichkeit einer Online-Terminvereinbarung für Beratungstermine erspart vielen Handwerker*innen enorm viel Zeit, die sonst für administrative Absprachen eingeplant werden muss. Ein Kalender, in dem verfügbare Zeiten angezeigt werden, erleichtert die Terminfindung und reduziert den Aufwand für beide Seiten.

Webdesign für Handwerker*innen – Dein Schlüssel zum Erfolg

Ein professionelles Webdesign für Handwerker*innen ist mehr als nur eine digitale Visitenkarte. Es ist ein mächtiges Werkzeug, das Deinen Arbeitsalltag erleichtern und gleichzeitig Kunden sowie Bewerber begeistern kann. Durch gezielte SEO-Maßnahmen und eine klare Struktur Deiner Unterseiten stellst Du sicher, dass Du genau die richtigen Anfragen erhältst. Weitere wichtige Funktionen wie Online-Materialanforderung, spezifische Kontaktformulare, Online-Terminvereinbarungen und kreative Ideen wie virtuelle Rundgänge und Projektverfolgung machen Deine Website zu einem echten Power-Tool.

Bereit, den nächsten Schritt zu gehen? Vereinbare eine kostenlose Erstberatung für Dein persönliches Webdesign für Handwerker*innen. Gemeinsam entwickeln wir das perfekte Webdesign für Deinen Handwerksbetrieb und sorgen dafür, dass Du online glänzt und die richtigen Kunden und Mitarbeiter anziehst. Jetzt Termin vereinbaren!

Weitere Artikel

Unsere Leistungen

STARTS
Webseite

Deine individuelle Webseite als digitale Schaltzentrale für einen starken Online-Auftritt.

Markenpilot

Erschaffe einen Markenauftritt, der im Gedächtnis bleibt.

Online Präsenz-Booster

Deine Geheimwaffe für digitales Wachstum und Auffindbarkeit im Internet.

Betriebsurlaub

🗓️ 13.07. – 29.07.2024

Wir sind in diesem Zeitraum nicht im Büro erreichbar. Nutze gerne die Möglichkeit, einen Termin nach unserem Urlaub zu buchen. Alternativ kannst Du uns per E-Mail kontaktieren.